„Industrie 4.0: Zu teuer für den Mittelstand?“

Industrie 4.0 und das Industrielle Internet der Dinge bestimmen derzeit das Handeln von Unternehmen. Während große Firmen den Schritt zur Digitalisierung teilweise bereits hinter sich gebracht haben, verhalten sich kleine und mittelständische Unternehmen zögerlich. Über Gründe und Möglichkeiten, diese Situation zu ändern, diskutieren am Donnerstag, 23. Juni 2016, Vertreter aus der Wirtschaft und von Verbänden im Rahmen der IT2Industry@AUTOMATICA:

Seeberg
Peter Seeberg

Peter Seeberg, Softing Industrial Automation GmbH

In seiner Funktion als Market Segment Manager ist Peter Seeberg verantwortlich für das Erfassen und Einordnen von Marktanforderungen für die Einführung von neuen Produkten und Services. Darüber hinaus war Peter Seeberg in den vergangenen 25 Jahren für verschiedene Unternehmen aus der Automatisierungsbranche in den Bereichen Marketing sowie Business Development tätig. Peter Seeberg ist außerdem Mitglied im OPC Europe Advisory Council. Softing Industrial Automation ist ein weltweit führender Anbieter von industriellen Kommunikationsprodukten sowie Technologien für die Prozessautomation.

thomas-heinz-foto_256x256
Thomas Heinz

 

Thomas Heinz, acentrix GmbH

Thomas Heinz hat acentrix vor über zwölf Jahren gegründet und verantwortet als Geschäftsführer die Bereiche Unternehmensstrategie, Unternehmensentwicklung, Marketing sowie Cloud und Smart Digital Services. Die acentrix GmbH berät Unternehmen bei der Realisierung der digitalen Transformation. Mit Expertisen innerhalb der IT-Megatrendthemen Cloud, Mobile, Big Data, dem gezielten Einsatz von innovativen Technologien erstellt acentrix konkrete Anwendungssituationen für Industrie 4.0 und Internet of Things Initiativen.

KF-2016-2_q-300x300
Dr. Klaus Funk

Dr. Klaus Funk, ZD.B | Zentrum Digitalisierung Bayern

Mit Blick auf den digitalen Wandel vernetzt das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) etablierte bayerische Unternehmen und Gründer, Hochschulen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im Rahmen interdisziplinärer Themenplattformen sowie durch Maßnahmen zur Innovations-, Nachwuchs und Gründungsförderung. Dr. Klaus Funk verantwortet innerhalb des ZD.B den Bereich Digitale Produktion.

 

 

vogler-3
Dr. Herbert Vogler

Dr. Herbert Vogler, IHK für München und Oberbayern

Bei der IHK für München und Oberbayern leitet Dr. Herbert Vogler den Bereich Dr. Industrie, Innovation, Umwelt und Verkehr. Vor seinem Wechsel zur Industrie- und Handelskammer war er Geschäftsführer bei der IT Inkubator Ostbayern GmbH. In dieser Zeit gründete Dr. Herbert Vogler das Bayerische Sicherheitscluster, dem aktuell über 100 Unternehmen aus Bayern und Österreich angehören.

 

 

hdittmar-bild
Harald Dittmar

 

Harald Dittmar, sys-pro GmbH / BITMi Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Harald Dittmar kennt das RFID Geschäft schon seit den neunziger Jahren. Seit 1990 ist er in Beratung und Realisierung von Produktionslogistik-Projekten tätig. Über die Produktionssteuerung ist er auch zum Thema RFID gekommen, wo er heute Vorhaben in der Automotive-, Industrie- und Lebensmittelbranche durchführt. Er ist außerdem Mitbegründer und Partner des RFID Konsortiums, welches im BITMi entstanden ist.

 

„Ist Industrie 4.0 zu teuer für den Mittelstand?“ – Podiumsdiskussion am Donnerstag, 23. Juni 2016, um 13.30 Uhr, IT2Industry Open Conference, Halle B4. 

 

,,,,,,,,,,,,,,,

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.