Interview Volkmar Rudat, Unify GmbH

Foto Volkmar RudatDie Digitale Transformation, Industrie 4.0 aber auch die Generation Y verändern die Arbeitswelt massiv. Dadurch entsteht unter anderem ein mobiles und virtuelles Teamwork, welches die Zusammenführung aller wichtiger Daten und Informationen sowie aller Kommunikationskanäle auf einer Oberfläche erfordert. Volkmar Rudat, Vice President Customer Engagement, Unify, stellt am 11. November 2015 bei der IT2Industry Conference die Cloud-Lösung Circuit vor. Der IT2Industry Blog hat sich bereits im Vorfeld mit Herrn Rudat unterhalten.

IT2I Blog: Welche Entwicklungen verändern den Alltag in Unternehmen und welche Rolle spielt moderne Kommunikationstechnologie?

Rudat: „Die Digitalisierung führt nicht nur zu großen Veränderungen im Privatleben, sondern auch in der Arbeitswelt. Teams, Gruppen oder ganze Abteilungen in Unternehmen können international zusammengesetzt und über mehrere Kontinente verteilt sein. Einer aktuellen Studie des Analystenhauses IDC zufolge arbeiten 2015 rund 1,3 Milliarden Menschen in solchen virtuellen Teams. In diesen Konstellationen erwarten Mitarbeiter intuitive Kommunikationstools, die sie im Büro, im Home Office oder auch unterwegs zuverlässig und flexibel unterstützen. Geben Unternehmen ihren Mitarbeitern die richtigen Werkzeuge an die Hand, profitieren sie gleichermaßen. Wir bei Unify sehen, dass diese Themen immer weiter nach oben auf der Prioritätenliste von Top-Managern wandern. Ihnen geht es darum, die Produktivität in ihrem Unternehmen zu erhöhen, die besten Mitarbeiter zu halten und sich vom Wettbewerb abzuheben.“

IT2I Blog: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung speziell im Industriebereich?

Rudat: „Digitale Technologie hat das Potenzial, Produktionsumgebungen zu revolutionieren. Die Entwicklung geht in Richtung von Smart Factories, in denen sich Fertigungsanlagen und Logistiksysteme ohne menschliche Eingriffe weitgehend selbst organisieren. Um die Produktionsprozesse entsprechend zu adaptieren und die Vision einer Smart Factory zu verwirklichen, müssen Unternehmen ihre Anlagen grundlegend umbauen: Das reicht von Feldern wie Automation über Infrastruktur, IT-Sicherheit, Big Data, IT und Energie bis hin zu Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M). Vor diesem Hintergrund werden Wandlungsfähigkeit, Ressourceneffizienz, Ergonomie und Integration von Partnern sowie Kunden entlang der kompletten Lieferkette noch wichtiger. Genau hier können wir mit unseren Kommunikationslösungen und -services ansetzen und Unternehmen unterstützen, die Zusammenarbeit von Teams in der Fertigung und darüber hinaus effizienter und produktiver zu machen.“

IT2I Blog: Wie können Unternehmen auf die Herausforderungen intelligenter, digital vernetzter Arbeitswelten reagieren?

Rudat: „Moderne Geschäftskommunikation sollte darauf abzielen, den Austausch zwischen verschiedenen Standorten und mobilen Mitarbeitern zu verbessern sowie den Arbeitsprozess insgesamt effizienter zu gestalten. Wenn Firmen die technischen Grundlagen schaffen, um eine nahtlose Kommunikation zu ermöglichen, können sie enorm davon profitieren. Mitarbeiter wiederum möchten die Möglichkeit haben, sich von überall aus mit ihren Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden auszutauschen. Mit Smartphones und Tablets ist das einfacher und kostengünstiger als je zuvor. Doch es bedarf einer ganzheitlichen Strategie, die den zuverlässigen und sicheren Zugriff auf wichtige Geschäftsinformationen erlaubt. Beim Festlegen und Umsetzen einer solchen Strategie sind aus Sicht des Unternehmens zahlreiche technische Parameter zu berücksichtigen. Dazu gehören unter anderem eine Vielfalt unterschiedlicher Endgeräte und Applikationen. Hier schafft der neue Kommunikationsstandard WebRTC Abhilfe.“

IT2I Blog: Was ist das Besondere an WebRTC?

Rudat:WebRTC macht es möglich, mit nur einem Klick in Echtzeit per Video zu kommunizieren – ohne Plug-ins, ohne eine App installieren zu müssen, ganz einfach per Browser. Das ist ein völlig neuer Ansatz, auf dessen Basis die Kommunikation über verschiedene Plattformen und Endgeräte hinweg vereinheitlicht und die Zusammenarbeit so erleichtert werden kann. Mit Circuit haben wir eine Lösung entwickelt, die dieses Potenzial ausschöpft.“

IT2I Blog: Was zeichnet Circuit aus?

Rudat: „Bei Circuit hat Unify Design und Wissenschaft zusammenfließen lassen, um die Zusammenarbeit zu verbessern: Circuit ist über eine einzige, zentrale Oberfläche bedienbar und vereint Sprache, Video, Messaging sowie Screen- und Filesharing. Mit Circuit müssen Anwender nicht mehr zwischen verschiedenen Apps hin und her schalten. Stattdessen können sie sich darauf konzentrieren, sich zu vernetzen, Innovationen voranzutreiben und effizient zusammenzuarbeiten. Die Plattform speichert und verwaltet Informationen in Form von Assoziationen und Konversationen. Dadurch funktioniert Circuit tatsächlich so, wie Menschen heute arbeiten. Wir bieten eine kostenlose, zeitlich begrenzte Testversion an, um ein Gefühl für die neue Plattform zu bekommen und zu sehen, welche Vorteile Circuit für das eigene Unternehmen hat. Danach ist Circuit ab 14,95 Euro pro Anwender und Monat erhältlich.“

IT2Industry Open Conference 2015, Mittwoch, 11. November, 13.30 Uhr, Volkmar Rudat: „Willkommen zur neuen Art des Arbeitens – Bedarf, Umsetzung, Ausblick“, Messe München, Halle B3.

Über Volkmar Rudat:

Volkmar Rudat ist bei Unify zuständig für das globale Endkundenmarketing. In dieser Rolle verantwortet er die zielorientierte Kundenansprache zu den Unify Portfolio- und Lösungsthemen über Messen, Kongresse und Events sowie die globalen Demand Generation Aktivitäten. Vor dem Rebranding war Volkmar Rudat bei Siemens Enterprise Communications und bei Siemens in vielfältigen nationalen und internationalen Management Positionen in Vertrieb, Consulting, Produkt Management und Marketing tätig. Seine Erfahrungen reichen von klassischen ITK-Themen bis hin zu Unified Communications, Social Collaboration und Cloud Computing. Er ist regelmäßiger Autor von Fachartikeln und gern gesehener Keynote Speaker auf Fachkongressen.

 

 

 

,,,,,,,,

Kommentar verfassen

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.

%d Bloggern gefällt das: