Fabrik der Zukunft: Mit Industriesoftware durch das Industrial Internet of Things steuern

IT2Industry Conference Konferenzprogramm Sprecher Industriesoftware Smart FactoryIm ersten Teil unserer Reihe über das Thema Industriesoftware zur IT2Industry Conference 2014 haben wir bereits die Sprecher und ihre Vorträge im Vormittagsprogramm am 11. November vorgestellt. Die Fortsetzung der Session bringt weitere Experten, die wir in diesem zweiten Posting vorstellen.

Dr.-Ing. Olaf Sauer Fraunhofer IOSB
Dr.-Ing. Olaf Sauer Fraunhofer IOSB

IT für die Smart Factory

Trends bei produktionsnaher Informationstechnik – wie sieht die IT für die Fabrik der Zukunft aus?“ – diese Frage beantwortet Dr.-Ing. Olaf Sauer, Fraunhofer IOSB, in seinem Vortrag und wirft zugleich Schlaglichter auf Entwicklungstendenzen, die sich in der Automatisierungspyramide zeigen und wie sich produktionsnahe IT-Systeme weiter entwickeln. Demnach zeichnet sich ab, dass sich die bisherigen Ebenen der bekannten Automatisierungspyramide auflösen und ein neues Informationsmodell für die Industrie 4.0 erforderlich wird. Die bisher eher monolithisch anmutenden MES-Systeme wandeln sich hin zu Service-orientierten Architekturen. Ziel der Serviceorientierung kann es nur sein, Services unterschiedlicher Anbieter zu kombinieren. Hinzu kommen Interoperabilität und Plug-and-Work-Fähigkeit: Intelligente Komponenten ‚kennen‘ ihre Fähigkeiten und ‚wissen‘, in welche Anlagen sie eingebaut werden können. Darüber hinaus verschmelzen Condition Monitoring und MES, deren Funktionen auch in der Industrie 4.0 unverzichtbar sind und bleiben.

Industrial IT Management als Basis für Industrie 4.0

Rolf-Dieter Metka ondeso
Rolf-Dieter Metka ondeso

Für Rolf-Dieter Metka, ondeso, bedeutet „Industrial IT Management, Basis der Industrie 4.0„, so auch der Titel seines Vortrags. Das Management der Industrial IT ist Grundlage zukunftsorientierter  Produktions- und Fertigungskonzepte auch mit Blick auf Industrie 4.0 in der Fabrik der Zukunft. Die Industrial-IT entwickelt sich zum Produktionsfaktor und fundamentalem Bestandteil der Wertschöpfungskette von Unternehmen, analog zur IT-Entwicklung der 1980/1990er Jahre im Office-Bereich. Dazu schreibt er:

Betreiberorientierte Wartungs- und Betreuungskonzepte für IT-Komponenten in den Maschinen und Anlagen werden zum Wettbewerbsvorsprung für Maschinen- und Anlagenbauer. Mit dem Entstehen der Industrie 4.0 Konzeptionen als logische Konsequenz der Automationsdurchdringung und den erheblichen Sicherheitslücken in den IT- und Automatisierungskomponenten der Fertigungs-, Produktions- und Infrastrukturanlagen gewinnt die IT in den Fabriken und Infrastrukturanlagen rasant an Bedeutung. Dem gegenüber stehen extrem heterogene Wartungs- und Betreuungskonzepte der Betreiber, die durch dominante funktionsorientierte IT-Implementierungen in den Anlagen getrieben werden. Begünstigt werden diese Entwicklungen durch fehlende produktions- und automationsorientierte IT-Kenntnisse in den Instandhaltungs- und Wartungsabteilungen der Betreiber. Darüber hinaus stehen in den IT-Abteilungen keine produktionsorientierten IT-Know-how Träger zur Verfügung. Die klassischen IT-Konzepte und vorhandenen Tools lassen sich nicht oder nur sehr eingeschränkt anwenden. Somit entwickelt sich ein neues spezielles IT-Marktsegment, die Industrial-IT.  

#

Clive Duebel XpertRule Software
Clive Duebel XpertRule Software

Clive Duebel from XpertRule Software Limited will speak on „Utilizing the Cloud and Mobile for intelligent remote monitoring of industrial equipment„. He will focus on cloud, equipment, and monitoring. The lecture will firstly outline some of the technical considerations in implementing a cloud based solution for monitoring remote industrial equipment including the security aspects and the use of Decision Analytics and Mobile devices to detect and diagnose potential problems. The lecture will then review the advantages to end users and suppliers from deploying the technologies taking into account aspects such as minimising equipment downtime and reducing the need to travel to site. The lecture will include a case study of how a global supplier of industrial processing equipment has approached this area.

Vasyl Mylko, R&D Director, SoftServe, will focus on „Consumerism via IoT“ in his lecture. Here is a short video interview with him on SoftServe:

– Source: SoftServe Videos via YouTube

#

– Lesen Sie über den Schwerpunkt Industriesoftware im Konferenzprogramm der IT2Industry auch Teil 1 dieser Reihe.

,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Kommentar verfassen

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.

%d Bloggern gefällt das: