Das Internet der Dinge bringt neue Geschäftsmodelle

Screenshot Video HSG Geschäftsmodelle Internet der Dinge Internet der Dinge Little Green BagsIn einem neuen Video greifen Wissenschaftler für Technologie der Universität St. Gallen (HSG) bzw. des dort angesiedelten Bosch IoT Lab das komplexe Business-Thema neuer Geschäftsmodelle im Internet der Dinge auf und stellen es auf unterhaltsame Weise vor. Grundlage bildet das entsprechend dazu veröffentlichte Whitepaper „Business Models and the Internet of Things„.

Die Autoren des IoT-Videos sind Professor Dr. Elgar Fleisch, am Lehrstuhl Technologiemanagement mit besonderer Berücksichtigung des Operations Management der Uni St. Gallen und am Lehrstuhl für Informationsmanagement der ETH Zürich sowie Markus Weinberger, Director des Bosch IoT Lab @ HSG.

– Quelle / Video:© Uni St. Gallen via YouTube

Internet der Dinge: Offline-Produkte mit IT vernetzen

In ihrem zugrunde liegenden Whitepaper mit dem Titel „Geschäftsmodelle im Internet der Dinge“ beschreiben die Forscher ausführlich neue Möglichkeiten für Unternehmen in der digitalen Welt, die bei einer Vernetzung von Produkten und Services entstehen können.

– Quelle: Bosch IoT Lab via Scribd

Bisher verdienten mit Produkten und Services im Internet eher bekannte, große Konzerne: so etwa die Anbieter kostenloser sozialer Plattformen und Dienste wie Facebook und Google mit Werbung durch Anzeigen-Verkauf, Unternehmen wie LinkedIn und Skype durch ergänzende Premium-Dienste neben kostenfrei nutzbaren Angeboten.

Screenshot Internet der DingeDurch die Verbindung der digitalen Netze mit der physischen Welt der anfassbaren Dinge entsteht nun ein ganz neues Spektrum an Möglichkeiten. Demnach lässt sich das Internet der Dinge ganz einfach darstellen: Für Anbieter gilt es, funktionale Produkte aus der Offline-Welt mit digitalen Diensten zu verbinden – über Sensoren bzw. Antriebselementen (Aktoren), einer digitalen Vernetzung zum Internet, einer Cloud-basierten Datensammlung über die Nutzung oder erfassten Eigenschaften des Nutzers (für verwendbare Big Data) bzw. einer Datenanalyse.

Den Aufbau der einzelnen Ebenen zur Wertschöpfung für Kunden zwischen physischem, lokalem Umfeld und digitaler Welt sehen die Wissenschaftler demnach so:

Screenshot Bosch IoT Lab Whitepaper Value‐creation Layers in an Internet of Things Application

– Quelle / Schaubild: Bosch IoT Lab

Mehr Videos aus der Reihe „Little Green Bags“

In der fortlaufende Video-Reihe „Little Green Bags“ veröffentlichte die HSG bisher bereits sechs weitere Videos. Darin ging es unter anderem um Themen wie „Geschäftsmodell-Innovationen, „Das gute digitale Leben, dessen Autorin Prof. Dr. Miriam Meckel inzwischen Chefredakteurin des Magazins wirtschaftswoche ist, „Die Energiewende und „Was ist eigentlich Corporate Social Responsibility (CSR)?.

,,,,,,,,,,,,

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.