Messe München mit eigener Veranstaltung zu Industrie 4.0

Mit einer neuen Veranstaltung setzt die Messe München verstärkt auf den
digitalen Wandel innerhalb der Industrie. Das Konferenzformat IT2Industry
verbindet sowohl Informations- und Telekommunikationstechnologien als
auch klassische Industriezweige wie Maschinen- und Anlagenbau.
Die Premiere findet am 11. November 2014 im Rahmen der Fachmesse
electronica auf dem Gelände der Messe München statt.

„Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“ – unter diesen Stichworten findet
gegenwärtig eine industrielle Revolution statt, die auf der digitalen Vernetzung
von Maschinen basiert. Intelligente Produkte und Systeme, die miteinander
kommunizieren, ermöglichen es, Produktionssysteme und
Wertschöpfungsketten neu auszurichten. Nach der erfolgreichen Premiere des
„Industrie 4.0 Forums“ und der positiven Bewertungen durch die Besucher
während der AUTOMATICA 2014 überträgt die Messe München das Thema
nun auch auf weitere Technologiemessen.

Neue Industrie 4.0-Messe und Konferenz

Das Konferenzformat IT2Industry präsentiert zukünftig die Schnittpunkte der
Informations- und Telekommunikationstechnologien mit verschiedenen
Industriezweigen. Eine zentrale Rolle nehmen hierbei die Technologiemessen
AUTOMATICA, electronica und productronica ein, wie Reinhard Pfeiffer,
Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München
International erläutert: „Mit unseren führenden internationalen
Technologiemessen und dem IT-Standort München finden wir optimale
Voraussetzungen vor, um das Thema „Internet der Dinge“ im gesamten
Industriemarkt abzubilden. Darüber hinaus ergänzt sich der ITK-Bereich als
Querschnittsbranche bestens mit den Inhalten unserer Leitmessen.“

Industrial Internet bei AUTOMATICA, electronica und productronica

electronica und productronica ein, wie Reinhard Pfeiffer,
Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München
International erläutert: „Mit unseren führenden internationalen
Technologiemessen und dem IT-Standort München finden wir optimale
Voraussetzungen vor, um das Thema „Internet der Dinge“ im gesamten
Industriemarkt abzubilden. Darüber hinaus ergänzt sich der ITK-Bereich als
Querschnittsbranche bestens mit den Inhalten unserer Leitmessen.“

Kommentar verfassen

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.

%d Bloggern gefällt das: