IT2Industry 2015: Neue Produktionsprozesse der Industrie 4.0

Die Veränderung der Produktion hin zum Industriellen Internet der Dinge (IIoT) geschieht schrittweise, wobei Prognosen die umfassende Einführung bereits bis zum Jahr 2025 voraussagen. Die IIoT-Grundausstattung zur Digitalisierung für die Smart Factory besteht zunächst oft aus automatisierten, vernetzten Geräten und Diensten, etwa Sensoren und vernetzten Anlagen mit entsprechenden Steuerungssysteme und IT wie Apps, Cloud Computing und Services. Wie sich Unternehmen auch hinsichtlich ihrer Geschäfts- und Produktionsprozesse auf Industrie 4.0 vorbereiten können, zeigen die Experten-Vorträge im Programm der Open Conference der IT2Industry 2015 @ productronica.

Martin Schweitzer
Martin Schweitzer

In seinem Vortrag über „Customer Event Processing in der Cloud – vom Sensor zum automatisierten Geschäftsprozess“ (Dienstag, 10. November 2015, 14:00 Uhr) beleuchtet Ing. Martin Schweitzer, Geschäftsführer, PROCON DATA Datenverarbeitung Gesellschaft, wie Geschäftsregeln Geschäftsprozesse auf Basis von Sensoren auslösen, sich externe Dienste und Services des Kunden in die Prozess-Kette einfach integrieren lassen und durch Cloud Technologie hohe Verfügbarkeit bei geringen variablen Kosten gewährleistet werden kann.

Neue IoT-Technologie im Bereich der Hardware, der M2M-Kommunikation und der Software erlauben die einfache und kostengünstige Integration von Sensor-Ereignissen in den betriebswirtschaftlichen Ablauf. Geschäftsregeln bestimmen, welche Situation eintreten muss, um einen Geschäftsprozess auszulösen. Mit einfachen Workflow-Diensten aus der Cloud werden die Teilaufgaben des Prozesses umgesetzt und zwar unabhängig, ob diese unter der Verantwortung eines externen Dienstleisters stehen und ob das interne Schritte im Unternehmen sind. Die Reihenfolge der Ausführung wird durch Entscheidungsregeln automatisch gesteuert.

Am Beispiel des Ölbeschaffungsprozesses stellt Martin Schweitzer dar, wie aus den Füllstandssensoren der Tanks, den Sensoren aus der Wetterstation, den Preisindikatoren vom Markt und mit Hilfe eines Wetterprognosedienstes die optimale Ölmenge zum optimalen Beschaffungszeitpunkt bis hin zur Rechnungsprüfung automatisiert werden kann.

– Beispiel für PROCON DATA Technologie: PROCON DATA Field Services Cloud Persönliche Zählerablesung

– Quelle: PROCONDATA via SlideShare

Franz Humer
Franz Humer

Real Collective Intelligence – INTREST AGV“ stellt DI (FH) Franz Humer, M.A., Geschäftsführer und CEO, INTREST Services, vor (Donnerstag, 12. November 2015, 13:30 Uhr). Das Softwaresystem INLOGISTICS dient der Steuerung von (intra-) logistischen Prozessen und Gewerken, und umfasst alle wesentlichen Module wie WMS, MFC, QM(L), MES und DMS bis hin zur PLC Software für Fördertechnik und IGVs (Intelligent Guided Vehicles – Cyberphysikalische Systeme, Nachfolger der klassischen AGVs). Die IGV (ab Q1 2016: AGILOX) bilden echte Schwarm-Intelligenz (Real Collective Intelligence) ab. Anhand von Beispielen wird auf die Grundidee, die Herausforderung und auf die Vorteile der Lösung eingegangen.

Marcus Bruckelt
Marcus Bruckelt

Digitale Transformation der Läpple AG. Unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse mit Microsoft Dynamics CRM/xRM“ ist Thema des Vortrags von Marcus Bruckelt, IT-Projektleitung / EDV, LÄPPLE Dienstleistungsgesellschaft (Mittwoch, 11. November 2015, 12:30 Uhr).

Im Einsatz für Lieferantenmanagement, Reklamationsmanagement und Multi Channel Vertrieb (Projekte, Normteile, Anlagenbau) als strategische xRM und Technologie Plattform wird Dynamics CRM vorgestellt. Der Vortrag richtet sich an alle Interessierten, besonders aus den Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Vorstände, Geschäftsführer und CIOs.

Weiter zum Programm der Open Conference der IT2Industry 2015 @ productronica

,,,,,,,,,

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Akzeptieren und Weiter

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. In unseren Datenschutzhinweisen können Sie Details über die Einstellungen einzelner Anbieter erfahren und diese ändern. Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies.